Wirtschaftliche Relevanz

Relevanz

Die im Rahmen des TEC-Projektes betriebene Forschung leistet einen Beitrag zur strategischen und technologischen Differenzierung der europäischen Werkzeugbau-Branche gegenüber den Unternehmen aus Niedriglohnsektoren, welche durch immer besseres Know-how in Konstruktion und Produktion überzeugen können. Sowohl die aufstrebende High-Tech-Industrie, als auch die traditionelle, wissensbasierte Industrie, zu der die europäische Werkzeugbau-Branche zweifellos gehört, können einen beträchtlichen Nutzen aus diesem Projekt ziehen.
TEC adressiert den Ausbau der Kernkompetenzen europäischer Unternehmen: Die Fähigkeit sich schnell und umfangreich neuen Kundenanforderungen anzupassen, gleichzeitig qualifizierte und gutbezahlte Arbeitsplätze anzubieten nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und dabei schonend mit Ressourcen umzugehen. Die Steigerung von Ressourceneffizienz ermöglicht in der Folge die Erhöhung technologischer Innovationen in der betrieblichen Praxis. Die hieraus resultierende, höhere Produktivität je Mitarbeiter sichert die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Werkzeugbauer auf globalen Märkten und verringert die Auswirkungen von in Niedriglohnländern produzierten Gütern auf den europäischen Binnenmarkt.

Share to Google Plus
Share to Google Buzz